Montag, 20. April 2015

Call for Abstracts: Philosophieren mit Kindern als Methode der Kindheitsforschung?

Chemnitz, Fachtagung am 27./28.November 2015

Abstracts für Vorträge und Präsentationen (max. 4.000 Zeichen) können bis zum 15. Juli 2015 bei minkyung.kim(at)zlb.tu-chemnitz.de eingereicht werden.

Ein vielversprechender Feld der Kindheitsforschung stellt das Philosophieren mit Kindern (PmK) dar. Dabei werden die Kinder mittels philosophischen Methoden zum Nachdenken über grundsätzliche Fragestellungen geführt. Die Stärke des PmKs besteht darin, dass die Gespräche der Kinder sich einerseits durch einen systematischen Charakter auszeichnen, andererseits aber auch Ausdruck kindlicher Intuitionen, Überzeugungen oder Bedürfnisse sind. Kurzum, das PmK bildet sowohl einen Anknüpfungspunkt für psychologische als auch für lebensweltliche und anthropologische Untersuchungen.  Die Tagung widmet sich der Frage, inwieweit das PmK als eine Methode verstanden werden kann, welche Einblicke in das kindliche Denken gewährt. Weiterhin untersuchen wir, inwieweit das PmK auch als Untersuchungsgegenstand für andere Fachdisziplinen im Bereich der Kindheitsforschung fungieren kann. Anliegen dieser Tagung ist es, ein Forschungsnetzwerk zu diesem Themenkomplex zu etablieren. Wichtig ist dabei eine kritische und ergebnisoffene Diskussion zwischen Vertretern unterschiedlichster Fachdisziplinen (etwa Philosophie, Fachdidaktik, Erziehungswissenschaft, Psychologie oder Soziologie). Daneben stellt die Förderung von Nachwuchswissenschaftlern ein besonderes Anliegen dar. Es können auch solche Projekte vorgestellt werden, die noch nicht abgeschlossen sind bzw. die sich noch im Anfangsstadium befinden.


Weitere Informationen finden Sie hier.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.