Dienstag, 6. September 2016

Workshop "Was ist ein Kind" in Salzburg

Am 29. und 30. September findet in Salzburg ein Workshop zum Thema "Was ist ein Kind?" statt. Die Veranstaltung findet im Rahmen der IV. Tagung für Praktische Philosophie statt und ist gleichzeitig das zweite Treffen des Netzwerkes "Philosophie und Kindheit".


Folgende Beiträge stehen auf dem Programm:

Thomas Grote & Minkyung Kim: Kindheit - jenseits von Biologie und Kultur
Johannes Giesinger:  Die soziale Konstruktion von Kindheit als Problem der Ethik
Markus Kluge & Maksim Hübenthal: Zur Möglichkeit einer ontologischen Perspektive auf Kinder und Kindheit
Rebecca Gutwald: Was ist ein Kind? Eine Capability-Perspektive
Rhea Seehaus & Eva Tolasch: Was ist ein Kind? - Verletzlichkeit als Leitkategorie in der Konstruktion von Ungeborenen
Christina Schües: Verletzlichkeit des Kindes?
Johannes Drerup: Was ist eine gute Kindheit?
Alexander Bagattini: Kindeswohl und zukunftsgerichteter Paternalismus
Michael Wutzler: Die Problematisierung des Kindeswohls
Leonhard Weiss: „Neuankömmlinge“, die Revolutionäres bringen - und Konservatives brauchen. Zum Verständnis von Kindheit und Erziehung bei Hannah Arendt

Informationen zur  IV. Tagung für Praktische Philosophie finden sich hier.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.