Freitag, 20. Januar 2017

Neues Buch: Kinderethik – Aktuelle Perspektiven – Klassische Problemvorgaben


Dieser Band, der von Johannes Drerup und Christoph Schickhardt herausgegeben wurde, vereinigt Beiträge von Forschern aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen zu zentralen kinderethischen Fragestellungen. Der erste Teil des Bandes ist grundlagentheoretischen Themen der Kinderethik gewidmet, der zweite Teil enthält Beiträge zu domänenspezifischen bzw. anwendungsbezogenen Fragen. Hier finden Sie weitere Informationen.
  
INHALTSVERZEICHNIS

Johannes Drerup/Christoph Schickhardt: Kinderethik – Zur Konjunktur eines interdisziplinärenForschungsprogramms

TEIL I THEORETISCHE GRUNDLAGEN DER KINDERETHIK

Johannes Giesinger: Kinder und Erwachsene

Peter Schaber: Lässt sich Paternalismus gegenüber Kindern rechtfertigen?

Gertrud Nunner-Winkler: Zur Bestimmung des Kindeswohls

Christoph Schickhardt: Der Begriff des Kindeswohls in der Moral

Ina Plettenberg/Martin Löhnig: Kinderwürde, Kinderrechte, Kindeswohl – Eine Orientierung

Heinz Sünker/Jo Moran-Ellis: Neue Kindheitsforschung, Kinderpolitik und Kinderrechtsdiskurs

Gunter Graf: Die Menschenrechte von Kindern

Manfred Liebel: Kinder – Akteure mit Gerechtigkeitssinn?

TEIL II DOMÄNENSPEZIFISCH-ANWENDUNGSORIENTIERTE FRAGEN DER KINDERETHIK

Johannes Drerup: Compelle intrare? – Anmerkungen zur Grundlegungsparadoxie derToleranz

Oliver Krüger: Erziehung im Sozialstaat – Kinderethik zwischen staatlicher Neutralität und politischem Perfektionismus

Aaron Voloj Dessauer: Religionsfreiheit und Kindeswohl – Rechtsvergleichende Überlegungen zur Beschneidungsdebatte vom Sommer 2012

Gottfried Schweiger: ›Arme dicke Kinder‹ – Gerechtigkeit an der Schnittstelle von Armut und Adipositas in der Kindheit

Jörg Maywald: Wahlrecht für Kinder – Konsequenz der Demokratie 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.